Das Pilotprojekt in Äthiopien

In der Region Amhara, im Norden Äthiopiens, liegt der Tana-See, das Quellbecken des blauen Nil. Am Flusslauf des Sheni, rund 80 km nordöstlich von der Hauptstadt Bahir Dar, ist das Pilotprojekt Buranest angesiedelt. Bis 2016 entsteht hier ein erster Landstadtteil (Close One) mit 22 Rainwaterunits (RWU) oder 180 Hauseinheiten.

Bereits 2008 wurde der Standort für das Pilotprojekt von der amharischen Regierung festgelegt. Am 27. Juni 2010 erfolgte die offizielle Stadtgründung. Neben der baulichen Entwicklung steht der organisatorische Aufbau der multifunktionalen Genossenschaft Edget Behibret im Vordergrund. Diese soll einerseits die Häuser für Wohnen und Arbeit zur Verfügung stellen, andererseits die Nutzung von Land und Wasser regeln. Sie wurde am 17. Februar 2013 mit rund 100 Mitgliedern gegründet.

Seit November 2013 besteht neu eine Handwerker-Genossenschaft, die Yebebal Bura Rural Town Construction and Development Professionals Cooperative. Diese hat zum Zweck, die Stadt zu bauen und den Unterhalt sicher zu stellen. Danach kann sie als Handwerkergenossenschaft Produkte herstellen oder beim Bau von weiteren Städten mitwirken. Sie dient auch der handwerklichen Aus- und Weiterbildung der Einheimischen.

Mehr zum Projekt:

 

Projektbeteiligte

Ohne die Projektbeteiligten vor Ort wäre das Pilotprojekt Buranest undenkbar. Mit ihrem Know-how und grossen Engagement unterstützen sie die Fortschritte in Buranest:

  • Amhara Development Association (ADA), Bahir Dar
  • Bureau of Industrial and Urban Development (BIUD), Bahir Dar
  • Cooperative Promotion Agency (CPA), Bahir Dar
  • Organisation for Rehabilitation and Development in Amhara (ORDA), Bahir Dar
  • Regional Urban Planning Institute (RUPI), Bahir Dar
  • Schweizer Botschaft, Addis Ababa

Doch auch ausserhalb Äthiopiens haben wichtige Beteiligte an der Entwicklung des Pilotprojektes mitgearbeitet und ihr Wissen beigesteuert. Einen Überblick über alle Projektbeteiligten finden Sie hier.